Jedes Kind stärken – das ist zugleich Titel, Ziel und Inhalt unseres praxisorientierten und ganzheitlichen Lernprogramms für die Volksschule. Mit dem Programm werden Kinder bei der Entfaltung ihrer Potenziale unterstützt. Die Einführung des Programms an Salzburger Volksschulen wird vom Land Salzburg gefördert.

lewi_jedes kind.png

Kernstück des Programms sind größere und kleinere Herausforderungen („Challenges“) aus dem Youth Start Entrepreneurial Challenges Programm. Die Lernimpulse stammen aus folgenden drei Bereichen, die für die Stärkung unserer Kinder relevant sind: unternehmerisches Denken und Handeln, Persönlichkeitsentwicklung sowie soziales Engagement.

 

Jedes Kind stärken ist auch Titel einer 4-bändigen Reihe von Arbeitsbüchern für Kinder und von didaktischen Begleitmaterialien für Lehrerinnen und Lehrer. Die Reihe beinhaltet alle Challenges für die Primarstufe. Ergänzt werden die Unterrichtsmaterialien durch die Trainingsprogramme „Warum Achtsamkeit?“ und „Ganzheitlich Lernen lernen“.

 

Interessierte LehrerInnen können das Programm in Fortbildungszyklen an der KPH Wien/Krems oder an der PH Salzburg kennen lernen.

Zu einzelnen Challenges bieten wir Zusatz-Aktivitäten an: Beim Trash Value Festival präsentieren Kinder ihre Upcycling-Objekte, die sie zuvor in der Trash Value Challenge herstellen. Am Markttag verkaufen sie Produkte oder bieten Dienstleistungen an, die sie in der Lemonade Stand Challenge entwickeln. Im Rahmen der My Community Challenge suchen sie unter Anleitung von Studierenden oder Oberstufen-Schüler/innen in der „Erfinderwerkstatt WILMA“ nach Lösungen für globale Probleme.

 

Jedes Kind stärken ist Teil des Youth Start Entrepreneurial Challenges Programms, das in Österreich für Kinder und Jugendliche von der Volksschule bis zur Oberstufe entwickelt wurde, und in 7 Sprachen vorliegt (www.youthstart.eu). Von 2015 bis 2018 wurde Youth Start unter Einbeziehung von ca. 30.000 SchülerInnen aus Österreich, Slowenien, Portugal und Luxemburg wissenschaftlich beforscht. Die Forschungsergebnisse für die Primarstufe zeigen, dass durch das Programm das Selbstwertgefühl der Kinder gestärkt wird sowie Teamarbeit, Kreativität und vernetztes Denken gefördert werden. Die Kinder lernen empathische Kommunikation und achtsamen Umgang mit sich selbst und anderen und entwickeln ihren Wortschatz weiter. Rückmeldungen aus Salzburger Volksschulen bestätigen diese Ergebnisse.