Das VWL-Perspektiven Seminar bietet – zu variierenden Themen – einen theoretischen und fachdidaktischen Diskurs für eine Stärkung der Volkswirtschaftslehre im schulischen Unterricht. Denn die moderne Volkswirtschaftslehre ist gekennzeichnet durch verschiedene miteinander konkurrierende Theorien. Diese Vielfalt an Zugängen fördert den Diskurs und das kritische Denken. 

Für Jugendliche sind VWL-Kompetenzen wichtig für das Verstehen, wie unsere Wirtschaft und Gesellschaft funktionieren. Die VWL bildet daher eine Grundlage für mündige Staatsbürgerinnen und Staatsbürger. In Zukunft werden volkswirtschaftliche Unterrichtsinhalte eher an Bedeutung gewinnen, da die gesellschaftliche Vernetzung steigt. Auf diese Entwicklung deuten mehrere Faktoren hin, z. B. kontroverse Diskussionen über unsere Art des Wirtschaftens, das Spannungsfeld einer nachhaltigen Entwicklung, die ungleichgewichtige Einkommens- und Ressourcenverteilung, die (regelmäßigen) Diskussionen zu einer europäischen Wirtschaftsordnung, die Herausforderungen der Finanzmärkte für die Realwirtschaft, die Folgen der demografischen Entwicklung auf den Wohlfahrtsstaat, die zunehmende Globalisierung sowie die stärkere Vernetzung zwischen Politik und Wirtschaft.

VWL-Perspektiven Seminar 2018

Steckt die gegenwärtige Diskussion über die Zukunft Europas und der Wirtschaft im allgemeinen in einer Paralyse der Vorstellungskraft? Es scheint manchmal, dass Zukunft bis auf weiteres abgeschafft ist, denn wir sind so mit der Gegenwart beschäftigt. Mit anderen Worten: Fehlen uns die Ideen, wo wir eigentlich hinsollen? Die visionäre Weite ist eher kleinteiligen Alternativen gewichen. Das ist verwunderlich angesichts der angekündigten Transformationen, z. B. durch die digitalen Veränderungen, den Klimawandel oder den Brüchen durch Armut trotz materiellem Überfluss in der Gesellschaft. Im Rahmen des Seminars erfolgt eine theoretische und fachdidaktische Auseinandersetzung an drei Tagen.

Tag 1: Europa 2030 – Ausblick für die Zukunft der EU
Meilensteine in der Entwicklung der EU und die Bedeutung für Österreich
Szenarien der Entwicklung der EU bis 2030
Debatte der Herausforderungen für die EU

Tage 2: Europa & die Welt – Wie soll sich die Globalisierung entwickeln?
Ursachen der Globalisierung erläutern und die Vor- & Nachteile reflektieren
Roundtable & Diskussionsabend in der OeNB: „Wirtschaft 2030 – Wie gestalten wir den Weg?“

Tage 3: So wird 2030 – Gestalte die Zukunft mit!
Notwendige Strukturreformen in Österreich
Fachdidaktische Anregungen für den Unterricht


Termin des 17. VWL-Perspektiven Seminar:
Dienstag, 23. Oktober bis Donnerstag, 25. Oktober 2018
TGA Wien, Plößlgasse 13, 1040 Wien, Audi Max/B402

Abendveranstaltung am Mittwoch, 24. Oktober, 19:00 bis 22:00 Uhr
OeNB, Otto-Wagner-Platz 3, 1090 Wien

Anmeldung:
über die KPH Wien/Krems, LV-Nr.8730.000.063 oder
per E-Mail an claudia.muell@kphvie.ac.at

Die Anmeldung für den 24.10. (Abendveranstaltung OeNB) bitte per Mail an johannes.lindner@kphvie.ac.at


Vielen Dank an unsere Unterstützer, ohne denen die Durchführung nicht möglich wäre!

KPH Wien/Krems
EU-Kommission in Österreich
Arbeiterkammer
Österreichische Nationalbank


Bisherige Themen des VWL-Perspektivenseminars

  1. Didaktik der VWL – EU-Erweiterung
  2. Wirtschaft im Wandel
  3. Neue Organisationsformen der Arbeit
  4. Prozess der Nachhaltigen Entwicklung
  5. Fiskal- und Geldpolitik
  6. EU spannend unterrichten & EU4U – aus dem Standpunkt Jugendlicher
  7. Soziale Sicherheit
  8. Kapitalismus im Umbruch?!
  9. Budgetsanierung
  10. Ökonomische Bildung für Jugendliche zwischen Status Quo und Zukunftsorientierung
  11. Wettbewerbsfähigkeit der EU & Ideen für die Zukunft der EU debattieren
  12. Soziale Gerechtigkeit
  13. Ökonomische Alphabetisierung
  14. Visionen für die Gesellschaft von Morgen
  15. Budget und Finanzen oder wie geht es mit dem Euro weiter?
  16. Alternativen im Wirtschaftsmodell im Diskurs

Auswahl an Speakerinnen und Speaker

(alphabetische Reihenfolge und Position bei bislang letztem Auftritt)

Univ.-Prof. Dr. Josef Aff, Wirtschaftsuniversität Wien, 2003, 2004, 2005, 2010, 2011, 2014, 2016

Dir. Dr. Franco Algieri, Austrian Institute for European and Security Policy (AIES) 2008

Univ.-Prof. Dr. Wilfried Alzinger, Wirtschaftsuniversität Wien, 2003

Mag. Stefan Apfl, Journalist, 2009, 2012

AL Mag. Melitta Aschauer-Nagl, Arbeiterkammer Wien, 2008, 2013

Julia Bachtrögler, Vorsitzende der wipol akademie Wien/NÖ, 2010

Univ.-Prof. Dr. Joachim Becker, Wirtschaftsuniversität Wien, 2008

Mag. Barbara Blaha, Initiatorin Momentum Kongress, 2012 

Mag. Elisabeth Beer, Arbeiterkammer Wien, 2003

Vizerektor Mag. Dr. Rudolf Beer, KPH Wien/Krems, 2009

Rektor Mag. Dr. Christoph Berger, KPH Wien/Krems, 2010, 2011, 2014

RL Mag. Barbara Brandtner, LL.M., GD Wettbewerb.H.4., Europäische Kommission, 2012

Rektor FH-Prof. Dr. Andreas Breinbauer, 2003

Dr. Erhard Busek, Vizekanzler a.D., Präsident des Alpbach Forum 2008, 2014

Mag. Hans Bürger, Volkswirt, Ressortleiter „Inland/EU“ ORF, 2010, 2015, 2016

Mag. Alexandra Cangelosi, 2009

Giorgos Chondros, Parteivorstand der griechischen Regierungspartei Syriza, 2016

GRAbg. Mag. Christoph Chorherr, Die Grünen, 2006

NRAbg. Renate Csörgits, Sozialsprecherin SPÖ, 2009

Mag. Eva Dessewffy, Arbeiterkammer Wien, 2006

Katrin Diensthuber, Universität Wien, 2015

DI Karl-Georg Doutlik, EU-Kommission, 2005

Mag. Mirjam Dondi, Ständige Vertretung Österreichs bei der Europäischen Union, 2012

Prof. Dr. Sebastian Dullien, Professor für Allgemeine VWL der HTW Berlin, 2010 

Mag. Ursula Dullnig, Wide-Koordinatorin, 2013

MdEP Mercedes Echerer, Die Grünen, 2003

NRAbg. Dr. Caspar Einem, SPÖ, 2003

MdEP Ing. Harald Ettl, SPÖ, 2008

Dir. Mag. Johanna Ettl, Arbeiterkammer Wien, 2004, 2008

Mag. Marc Fähndrich, EU-Kommission, 2008

Univ.-Prof. Dr. Heiner Flassbeck, Universität Hamburg, Chef-Volkswirt UNCTAD a.D., 2016

Mag. Christian Felber, Autor und Gründer der Gemeinwohlökonomie, 2006, 2011

BM a.D. Dr. Franz Fischler, EU Kommissar für Landwirtschaft a.D., 2008

Mag. Dr. Ursula Filipic, Abt. Sozialpolitik Arbeiterkammer Wien, 2009

Erich Foglar, Präsident GMTN/ÖGB, 2007, 2010

Univ.-Prof. Dr. Nikolaus Franke, Wirtschaftsuniversität Wien, 2005

Dr. Eric Frey, Publizist, Politologe, Chef vom Dienst Der Standard, 2009, 2011

Benedikt Göhmann, Vorstand Gesellschaft Plurale Ökonomik, 2015

Reinhard Göweil, Chefredakteur „Wiener Zeitung“, 2014

Mag. Wolfgang Greif, ÖGB, 2004

Rektorin PD MMag. DDr. Ulrike Greiner, KPH Wien/Krems, 2009

Univ.-Prof. Dr. Andrea Grisold, Wirtschaftsuniversität Wien, 2015

Univ.-Prof. Dr. Luise Gubitzer, Wirtschaftsuniversität Wien, 2010

Clemens Guptara, Österr. Vertreter im Weltjugendparlament, 2011

Dr. Alfred Gusenbauer, Bundeskanzler a.D., 2009

Sören Haar, European Consulting Group, 2012

Daniel Hausknopst, 2005

AL Dr. Gabriela Habermayer, Wirtschaftsministerium, 2004

Prof. Dr. Martin Hartig, Schumpeter Handelsakademie, 2007, 2009, 2010, 2012

Mag. Wolfgang Hiller, Leiter des EU-Parlaments Büro Wien, 2008

Dr. Friedrich Hinterberger, Präsident SERI, 2010

NRAbg. DI Max Hofmann, FPÖ, 2004

Mag. Werner Holzheu, Kompetenzzentrum für Wirtschaftsdidaktik KPH Wien/Krems, 2015

Mag. Johannes Höhrhan, Industriellenvereinigung, 2006

Rudolf Hundstorfer, Sozialminister, 2008, 2009

Prof. Reza Zain Jaufeerally, Centre for Economics and Ethics of the University of Leuven, 2012

Mag. Arthur Just, Österr. Gesellschafts- und Wirtschaftsministerium, 2003

MdEP Mag. Othmar Karas, Vizepräsident EVP-Fraktion, 2008, 2010

NRAbg. Univ.-Prof. Dr.inBeatrix Karl, ÖAAB-Generalsekretärin, 2009

Wolfgang Katzian, Vorsitzender GPA, 2005

AlinOSTR MRinMag.aKatharina Kiss, Abt. II/3 des BMBF, 2015

Katharina Klee, Chefredakteurin „Arbeit & Wirtschaft“, 2009

Dr. Christoph Klein, Arbeiterkammer Wien, 2005

Univ.-Prof. Dr. Andreas Khol, Präsident des Nationalrats, 2005

Dr. Barbara Kolm, Hayek Institut, 2006, 2007, 2009

Univ.-Prof. Dr. Karl Kollmann, Wirtschaftsuniversität Wien & AK, 2011

Prof. Mag. Gottfried Kögler, Wirtschaftsuniversität Wien, 2003, 2004, 2015, 2016

Dr. Walpurga Köhler-Töglhofer, OeNB, 2007

Mag. Walter Kieweg, Geografie und Wirtschaftskunde-Lehrer, 2014

Mag. Eva Klawatsch-Treitl, Koordinatorin des Vereins Joan Robinson, 2013

NRAbg. Jan Kai Krainer, SPÖ, 2007, 2016

Univ.-Prof. Dr. Helmut Kramer, Direktor des WIFO, 2003, 2007

Dr. Petra Kreinecker, Netzwerk Soziale Verantwortung, 2009

Erwin Kuenzi, ADA, 2006

Dr. Ralf Kronberger, Leiter der Abteilung Finanz- und Handelspolitik der WKÖ, 2013

Dr. Brigitte Krupitza, Erwachsenenbildnerin, 2013

Mag. Karin Küblböck, ÖFSE, Gründerin ATTAC Österreich, 2010

AL Mag. Alice Kundtner, Arbeiterkammer Wien, 2009 

Dr. Angelika S. Laburda, 2005

Prof. Dr. Helmut Lederhofer, 2005, 2007

Dr. Hannes Leidinger, Gastprofessor Universität Wien, 2010

Dr. Helmut Lichowski, Bundes-ARGE-Leiter Recht & VWL, 2011

MdEP Dr. Evelin Lichtenberger, Die Grünen, 2003, 2008

NRAbg. Dr. Ruperta Lichtenecker, Wirtschaftssprecherin Die Grünen, 2010

Mag. Nicole Lieger, Universität Wien

Mag. Harald Lindenhofer, ÖGWM, 2009

Mag. Isabella Lindner, OeNB, 2008, 2010

KPH-Prof. Johannes Lindner, seit 2003 jährlich

BM Ing. Michael Lindner, 2006

Mag. Bernhard Löffler, Mitglied der Bildungsstandards & Lehrplan Gruppe VWL, 2014, 2015, 2016

Dr. Fred Luks, Ökonom, Head of Corporate Sustainability Uni Credit Bank Austria, 2011

Dr. Brigitte Lüth, langjährig Österreichische Delegierte in der WTO Genéve, 2011

Uwe Lübbermann, Unternehmer, 2015

Barbara Mairleitner, JEF, 2009

Dr. Markus Marterbauer, Leiter der Abt. Wirtschaftswissenschaften der AK, 2013, 2015

NRAbg. Dr Christoph Matznetter, SPÖ, 2004

Mag. Josef Mayer, Leiter a.D. Sektion Europäische Integration im Bundesministerium für Wirtschaft, Familie und Jugend (BMWFJ), 2012

Elin McCallum, Policy officer, DG Education and Culture European Commission, 2012

Mag. Roland Meinecke, Gesandter des BMWFJ Brüssel, 2012

Dr. Robert Menasse, Autor, 2012

DI Roman H. Mesicek, 2006

Prof. Dr. Meinhard Miegel, Vorsitzender des Vorstands des Denkwerks Zukunft, 2015

NRAbg. Dr. Reinhold Mitterlehner, 2004

Dir. Mag. Werner Muhm, AK Wien, 2007

DI Lisa Muhr, Göttin des Glücks OG, Auszeichnung mit dem TRIOGOS, 2010

Mag. Carmencita Nader-Uher,  Head of the National Bank of Austria Office Brussels, 2012

Dr. Werner Nagel, Vertreter der Freiburger Wirtschaftslehre, Rektor, 2011

Univ.-Prof. Dr. Christine Neuhold, 2008

Dipl.-BW Stefan Neuner, Social Entrepreneur, 2014

Univ.-Prof. Dr. Ewald Nowotny, Gouverneur der OeNB und Mitglied des EZB-Rats,2004, 2009, 2014, 2015, 2016

Univ.-Prof. Dr. Josef Nussbaumer, 2014, 2015

NRAbg. Karl Öllinger, Sozialsprecher Die Grünen, 2009

Univ.-Prof. Dr. Walter Ötsch, Universität Linz, 2014

Adam Pawloff, ERDgespräche, Institut für globalen Wandel BOKU, 2010

Martin Pilser, Politik-Koordinator GD Handel, 2012

Prof. Dr. Richard Pircher, Leiter International Banking and Finance der FH BFI Wien, 2016

Dr. Ursula Plassnik, Außenministerin, 2008

Bettina Pfluger, Wirtschaftsredakteurin Der Standard, 2010

Dr. Thomas Pöschl, Mitglied der Bildungsstandards & Lehrplan Gruppe VWL, 2015

Mag. Barbara Prammer, Präsidentin des Österreichischen Nationalrats, 2011

Christoph Prinz, Schumpeter Handelsakademie, 2009

Florian Prischl, Debattierklub Wien

DI Josef Pröll, Vizekanzler und Finanzminister, 2009

Mag. Walter Pudschedl, Volkswirt der Bank Austria, 2012

Hans Rauscher, Journalist, 2005

Dr. Filip Radunovic, Erste Stiftung, 2008

Mag. Daniel Raithofer, Nachrichten-Redakteur einer Radiostation, 2014

MEP Mag. Evelyn Regner, SPÖ, 2012

Mag. Michael Reinprecht, 2003

Claus Reitan, Chefredakteur Die Furche, 2009, 2011

Jakob Reiter, Vorstandsvorsitzender Debattierklub Wien, 2011, 2012, 2013

Univ.-Prof. Dr. Thomas Retzmann, Universität Duisburg, 2011

Mag. Klemens Riegler-Picker, Ökosoziales Forum, 2006, 2011

Mag. Verena Ringler, Publizistin, 2012

Mag. Thomas Ritt, Arbeiterkammer Wien, 2004, 2006

Abg. z. NR Bruno Rossmann, Die Grünen, 2007

Univ.-Prof. em Dr. Dr. hc Kurt W. Rothschild, Johannes Kepler Universität Linz, 2010

Dr. Fabio Rumler, OeNB, 2007

Dr. Martina Salomon, stv. Chefredakteurin „Kurier“, 2014

Mag. Georg Scattolin WWF, 2006

Mag. Martin Schenk, Armutskonferenz, 2009, 2013

Mag. Andreas Schieder, Staatssekretär im Finanzministerium, 2011

Mag. Peter Schlögl, ÖIBF, 2005

Mag. Andreas Schneider, 2003

Mag. Renate Schneider, BAOBAB, 2006

Mag. Gabriele Schmid, Leiterin der Bildungspolitik, AK Wien, 2009, 2010, 2011

Annunziata Schmidt-Chiari, Finacial Literacy-Beauftragte Erste Group Bank AG, 2014

Mag. Paul Schmidt, Generalsekretär der OEGFE, 2012

MMag. Oliver Schnitzer, Arbeiterkammer Wien, 2008, 2009

Dr. Margit Schratzenstaller,  stv. Leiterin des WIFO, 2010, 2014

Dr. Stephan Schulmeister, WIFO, 2007, 2014

Mag. Dr.inHelene Schubert, Senior Advisor OeNB, 2011

Mag. Helmut Schüller, Vorstandsvorsitzender Fairtrade Österreich, 2013

Mag. Dr. Martin Schürz, OENB, 2009

NRAbg. Michaela Sburny, Die Grünen, 2004

Julia Signitzer, Universität Wien, 2015

Dr. Maria Silgoner, OeNB, Universität Wien, 2014 

Melanie Sindelar, Debattierklub Wien, 2011

AL MR Mag.aHermine Sperl, II/3 Bildungsministerium, 2011

Prof. Dr. Wilfried Stadler, Publizist, Professor für Wirtschaftspolitik der WU, 2010

Ursula Stenzel, Mitglied des Europäischen Parlaments, ÖVP, , 2003

NRAbg.  Mag. Albert Steinhauser, Justiz-Sprecher Die Grünen, 2011

Univ.-Prof. Dr. Erich Streissler, Universität Wien, 2006

Dr. Christoph Streissler, Abt. Umwelt und Verkehr AK Wien, 2012

Prof. Dr. Ferry Stocker, Fachbereichsleiter VWL, FH Wiener Neustadt, 2010

MdEP Dr. Hannes Swoboda, Fraktionsvorsitzender der Sozialdemokraten, 2003, 2008

Oliver Tanzer, Journalist, 2008

Mag. Norbert Templ, 2003

Dr. Wolfram Tertschnig, 2006

Univ.-Prof. em. Dr. Gunther Tichy, Akademie der Wissenschaften, 2009

Dr. Wolfgang Tritremmel, Industriellenvereinigung, 2005

Mag. Herbert Tumpel, Präsident Arbeiterkammer a.D., 2008, 2009, 2011

Josef Urschitz, Wirtschaftsredakteur „Die Presse“, 2014

Nadja Vaskovich, Österreichischer Zeitungsverband, 2014

Univ.-Prof. Dr. Christian Vielhaber, Universität Wien, 2008

Mag. Josef Wallner, stv. Leiter Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft, 2011

Leonhard Weese, Vorstandsvorsitzende Debattierklub Wien, 2011

Univ.-Prof. Dr. Sepp Weidacher, Wirtschaftsuniversität Wien, 2004

Dr. Christian Weinberger MBA, Senior Advisor DG Enterprise, European Commission, 2012

Mag. Claus Werner, 2005

Prof. Mag. Doris Wieshaider, BFI, 2008

Karen Wilson MBA, EFER & OECD, 2012

Helmut Wisiak, Wirtschaftsforum der Führungskräfte, 2011

Univ.-Prof. Dr. Olivier Witmeur, Université libre de Bruxelles, 2012

Dr. Wolfgang Wollte, Botschafter a.D., 2008

Dr. Klaus Woltron, 2004

NRAbg. Andreas Zakostelsky, Obmann des Finanzausschusses, Finanzsprecher der ÖVP, 2016

Mag. Sepp Zuckerstätter, Volkswirt Arbeiterkammer Wien, 2010

Mag. Michael Zimmermann, Wirtschaftskammer, 2009, 2010