Das Changemaker Programm richtet sich an Schüler/innen der Sekundarstufe II und unterstützt engagierte Jugendliche bei der Umsetzung von innovativen Projektideen zu den Sustainable Development Goals. So geben die Jugendlichen selbst Anstoß zu einer nachhaltigen Gestaltung der Zukunft und werden zu Changemaker unserer Gesellschaft. Durch die Umsetzung ihrer Projekte erweitern und vertiefen die Jugendlichen zudem ihre eigene Entrepreneurship-Kompetenzen und können so wertvolle Erfahrungen für die Zukunft sammeln.

In Österreich werden die ausgewählten Projektteams in 2 Kategorien unterstützt.

  • Kategorie 1 - Changemaker
    Projekte, die bis zum Ende des Schuljahres durchgeführt und abgeschlossen werden

  • Kategorie 2 - Changemaker going Start-up
    Projekte, in welchen ein Konzept für ein Startup erstellt wird und die manchmal erst später umgesetzt werden können

Als Teilnehmer/in des Changemaker-Programms bekommen die Jugendlichen Unterstützung bei der Ausarbeitung und Umsetzung ihrer Projekte – durch erfahrene Mentor/innen, individuellen Workshops, Unterstützung bei einer eigenen Crowdfunding-Kampagene, Übernahme von Entwicklungskosten und Vorstellung der Projekte bei verschiedenen Veranstaltungen (z. B. beim Entrepreneurship Summit). Realisierbare Start-ups werden außerdem finanziell unterstützt und in einem Online-Format in Kooperation mit Der Brutkasten präsentiert.

In Österreich, Bosnien-Herzegowina und Bulgarien wird zudem jährlich an die besten Teams der Rotary Youth Award for Sustainability und der Changemaker Award vergeben. Ausgezeichnet werden damit Projekte von Jugendlichen, die auf eine positive Veränderung in Gesellschaft und Wirtschaft abzielen und sich thematisch auf die Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen beziehen. Die vergebenen Preise reichen von der Teilnahme bei dem Youth Start European Entrepreneurship Award über Tickets für Konferenzen zum Vernetzen oder finanzielle Unterstützung bei der eigenen Crowdfunding-Kampagne bis hin zu der Möglichkeit, vor erfahrenen Investoren seine Idee zu pitchen. So sollen die Teams bei ihren nächsten Schritten unterstützt und ermutigt werden.