Kick-Off zum Changemaker-Programm 2018/19

Kick-Off zum Changemaker-Programm 2018/19

Die Zahlen des diesjährigen Changemaker-Programms können sich sehen lassen. Aus 39 Anmeldungen konnten 28 Teams in das Programm aufgenommen werden. 12 Projekte machen dabei in der Kategorie „Changemaker“ mit, während 16 Teams sich für „Changemaker going Startup“ beworben haben. Insgesamt werden so 144 Schüler aus 14 verschiedenen Schulen begleitet. Aufgrund des Erfolges im letzten Jahr, fand auch 2018 der offizielle Kick-Off im Rahmen des Entrepreneurship Summit Wien statt. 

 © US Botschaft

© US Botschaft

Begonnen hat das Programm für die rund 70 angereisten Changemaker schon am Vortag im Amerikahaus. Als Gastgeber war es ein Vertreter der US Botschaft, welcher die Jugendlichen in Wien willkommen hieß und die Bedeutung von Entrepreneurship Education für Jugendliche unterstrich. Danach übernahmen Hermann Gams und Harald Katzenschläger von der DreamAcademia die Leitung für den gemeinsamen Nachmittag. Gemäß ihrer Berufsbezeichnung „Dream Developer“ ging es dabei um die Frage, was man im Leben eigentlich wirklich erreich will, welche Träume man hat und was einen davon abhält, den eigenen Traum auch zu leben. Zielt war die Ermutigung der Jugendlichen, selbstbestimmt an ihre eigenen Träume zu glauben und sich von niemanden unterkriegen zu lassen.

 © US Botschaft

© US Botschaft

Am zweiten Tag stand für die Changemaker die Teilnahme am Entrepreneurship Summit im Haus der Industrie am Programm. Der Summit bietet jedes Jahr die Möglichkeit, inspirierende Menschen und ihre Ideen kennenzulernen und sich mit ihnen in Podiumsdiskussionen und Workshops auszutauschen. Für die Jugendlichen ging es vor allem um die Vernetzung mit den anderen Teams sowie den Teilnehmern des Summit. In dem eigenen Track „Changemaker meets Network“ präsentierten alle neuen Teams des Changemaker-Programms ihre Ideen und hatten anschließend die Möglichkeit, sich mit potentiellen Mentoren auszutauschen.

Außerdem durften sich alle Teams im großen Plenum – bei dem u. a. Bundesminister Heinz Faßmann anwesend war – vorstellen und die rund 600 anwesenden Personen von sich überzeugen. Ein besonderes Highlight für jene Teams, welche 2018/19 ein weiteres Jahr im Changemaker-Programm sind, war sicherlich das Format Changemaker im Brutkasten . Sie präsentierten ihre Startups im Livestream von Der Brutkasten sowie vor der hochkarätigen Jury und konnten direkt die Unterstützung anwesender Jurymitglieder gewinnen.

Bevor es am Freitag für die Teams auf die Heimreise ging, gab es noch einen gemeinsamen Vormittag in den Räumlichkeiten von BrainTribe in Wien. Dabei standen zu Beginn zwei inspirierenden Vorträge auf dem Plan. Zuerst erzählte Stefan Ebner, Gründer von BrainTribe, über seine persönlichen Erfahrungen, seine Visionen für die Zukunft und ermutigte die Jugendlichen, einfach zu tun und eigene Projekte umzusetzen. Danach gab Thomas Jakel Einblicke in sein Leben, seine Philosophie und erzählte, warum das Buch „Die 4-Stunden Woche“ von Tim Ferris ihn inspiriert hat. Den Abschluss des Tages machten Cornelius Heisse und Leon Brehme vom Junge Menschen Accelerator. In ihrem interaktiven Workshop ging es um die Frage, wie Jugendliche die Welt mitgestalten können und welche Rahmenbedingungen es dafür braucht.

20181025_EntrepreneurshipSummit_0141.jpg

Mit jeder Menge Inspiration im Gepäck ging es für die Jugendlichen nach drei spannenden Tagen anschließend wieder nach Hause, um weiter an ihren Projekten und Ideen für eine nachhaltige Zukunft zu arbeiten.

Den Livestream zum Anschauen gibt es unter www.ifte.at/brutkasten
Weitere Details zum Changemaker-Programm unter www.ifte.at/changemaker

Rückfragen
Valentin Theodor Mayerhofer
valentin.mayerhofer@ifte.at
+43 660 34 09 89 6