Die Internationale Wirtschaftsolympiade (IEO) ist ein jährlich stattfindender Wirtschaftswettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II. Ziel der Veranstaltung ist es, Studentinnen und Studenten mit einem Interesse für Wirtschaft, Unternehmertum und Finanzen zu fördern und ihnen eine entsprechende Bühne zu bieten. Dabei wird ein starker Schwerpunkt auf die Fähigkeit zur kreativen Problemlösung gelegt, indem das Wettbewerbsformat einem Fallstudien-Ansatz folgt. Darüber hinaus tragen die IEO-Wettbewerbe dazu bei, den Kontakt zwischen jungen Erwachsenen verschiedener Nationalitäten zu erleichtern und fördert so die Zusammenarbeit und die internationale Verständigung.

Österreich ist durch IFTE als Mitglied des IEO-Netzwerks sowie im Executive Board durch Prof. Johannes Lindner und AL Katharina Kiss vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung vertreten.

International Economics Olympiad 2018 in Moskau

2018 fand die erste Durchführung der Internationalen Wirtschaftsolympiade in Moskau statt. Als Gastgeberorganisation war dabei die National Research University Higher School of Economics für die Organisation zuständig, eine führende russische Universität in den Bereichen Wirtschaft und Sozialwissenschaften. Die Österreichische Delegation umfasste dabei in alphabetischer Reihenfolge:

Sofie Angermann, HAK Spittal/Drau
Constantin Badawi, Schumpeter Handelsakademie Wien
Eva Glantschnig, HAK Spittal/Drau
Prof. Mag. Hilde Kleinfercher, HAK Spittal/Drau
Mathias Pirker, HAK Spittal/Drau
Alexander Spitzer, IFTE
Martin Tomic, HAK Spittal/Drau

Vielen Dank an die Partnerinnen und Partner aus Österreich, ohne denen die Entsendung eines Teams nicht möglich wäre!

Gold Partner:
Rotary Youth Award for Sustainability, Changemaker Program
Univ.-Prof. Dr. Maria Chaderina, WU Vienna University of Economics and Business

Host:
National Research University Higher School of Economics