Die Internationale Wirtschaftsolympiade (IEO) ist ein jährlich stattfindender Wirtschaftswettbewerb für Schüler*innen der Sekundarstufe II. Ziel dieser Veranstaltung ist es, Studierenden mit einem Interesse an Wirtschaft, Entrepreneurship und Finanzen eine entsprechende Bühne zu bieten.

Ein wichtiger Schwerpunkt wird dabei auf die Fähigkeit zur kreativen Problemlösung gelegt, indem das Wettbewerbsformat einem Fallstudien-Ansatz folgt. Darüber hinaus tragen die IEO-Wettbewerbe dazu bei, den Kontakt zwischen jungen Erwachsenen verschiedener Nationalitäten zu erleichtern und so die Zusammenarbeit sowie die internationale Verständigung zu fördern. Österreich ist durch IFTE als Mitglied des IEO-Netzwerks sowie im Executive Board durch Johannes Lindner und Katharina Kiss vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung vertreten.

International Economics Olympiad 2020 in Nur-Sultan, Kasachstan

Der Gastgeber der nächsten IEO 2020 ist nun bekannt: AIFC – Astana International Financial Center in Nur-Sultan, Kasachstan. Wer also sein Wirtschaftswissen unter Beweis stellen und Österreich nächstes Jahr dort vertreten möchte, kann sich schon vorab alle Infos zur Olympiade und zur Teilnahme unter www.ifte.at/changemaker und www.ecolymp.org holen.

International Economics Olympiad 2019 in St. Petersburg, Russland

Von 24. bis 31. Juli 2019 fand die zweite Ausgabe der IEO im Kochubey Center der HSE University im Süden von St. Petersburg statt. Insgesamt nahmen 130 Schüler*innen aus 24 Nationen teil. Neben den großen Favoriten des letzten Jahres, wie Lettland, Russland, Kasachstan, Brasilien und Neuseeland nahmen heuer auch erstmalig China, Indien, UAE und Süd-Korea teil.

Der Wettbewerb bestand aus drei Teilen, die es zu bewältigen galt: Economics, Financial Literacy und Business Case. Die Teilnehmer*innen durften ihr Wissen in Mikro- und Makroökonomie theoretisch und angewandt unter Beweis stellen, sie konnten ihr virtuelles Vermögen in einem online Finanzspiel vermehren, einen echten Business Case von McKinsey bearbeiten und ihr Resultat einer fachkundigen internationalen Jury präsentieren.

Das Team Österreich wurde souverän von fünf Schüler*innen aus Kitzbühel, Mödling und Wien vertreten, die sich auf nationaler Ebene über das Changemaker Programm qualifiziert hatten: Jasmin Achorner, Alexander Neubauer, Paul Spitzer, Clemens Walter und Barbara Zenkl.

International Economics Olympiad 2018 in Moskau

2018 fand die erste Durchführung der internationalen Wirtschaftsolympiade in Moskau statt. Die Österreichische Delegation umfasste dabei: Sofie Angermann,Constantin Badawi, Eva Glantschnig, Prof. Mag. Hilde Kleinfercher, Mathias Pirker, Alexander Spitzer und Martin Tomic.

Vielen Dank an die Partner*innen aus Österreich, ohne die eine Entsendung der Teams nicht möglich wäre!

Gold Partner:
Rotary Youth Award for Sustainability, Changemaker Program
Univ.-Prof. Dr. Maria Chaderina, WU Vienna University of Economics and Business